Freitag, 13. Oktober 2017

Was ist eigentlich gerade so los bei UNS?

Gefühlt passiert gerade nicht so viel Spannendes bei UNS. Aber ihr seid sicherlich neugierig, was bei uns so gerade los ist, oder?

Natürlich ist ein großes Projekt bei uns der Hausbau. Nach 1,5 Jahren Planung und vielen Entscheidungen, nähern wir uns endlich dem echten Hausbau. Unser altes Haus ist verkauft - Somit stecken wir also mittendrin im Bauprojekt.

Lotte fühlt sich weiterhin pudelwohl im Kindergarten, hat immer noch ihren besten Freund an ihrer Seite, aber auch ein paar Freundinnen ergänzen den Freundeskreis. Sie hat immer mal wieder Nachmittags-Verabredungen und zu einigen Kinder-Geburtstagen ist sie eingeladen.

Montags ist weiterhin Turnen bei ihr angesagt, Ballett hat sie auch nach dem zweiten Versuch nicht weiterverfolgt. Sie fühlte sich dort anscheinend nicht wohl. Obwohl sie zu Hause gerne wie eine Primaballerina tanzt.
Eine andere Sportart haben wir noch nicht getestet. Wir suchen derzeit hingegen nach einer Möglichkeit der musikalischen Früherziehung. Mal schauen...

Dafür hat Lottchen aber das Fahrradfahren für sich entdeckt. Nachdem sie lange nur mit Stützrädern fahren wollte, entschieden wir uns ein Laufrad auszuleihen. Das machte ihr viel Spaß, so dass Lotte-Papa die Stützräder von ihrem Fahrrad abschraubte, sie aufs Fahrrad setze und unser Mädchen einfach losfuhr. Echt erstaunlich, oder?

Mittlerweile ist Lotte 110 cm groß, Kleidergröße 116 bis 122 ist bei uns eingezogen. Schuhe trägt sie in 28. Die Haare habe ich ein zweites Mal geschnitten, jedoch sind sie immer noch sehr lang. Die Locken werden etwas weniger, das macht mich schon etwas traurig. Doch wie Lottchen schon sagte: "Ist doch nicht so schlimm, Mama."

Ja, generell ist sie ein aufmerksames, empathisches Kind. Feinfühlig, tröstend, sensibel - leider auch ab und an schnell eingeschnappt.
Sie hat ihren eigene Kopf entwickelt, weiß was sie mag und was nicht. Und das ist auch gut so. Lotte ist perfekt so wie sie ist.



Ich bin weiterhin fleißig auf der Arbeit - ab und an muss ich mehrtägige Geschäftsreisen antreten, allerdings kann ich mich da immer auf den Lotte-Papa verlassen, er kümmert sich perfekt um unsere Familie. Meine Mama ist zudem ein Fels in der Brandung. Schon oft stand sie spontan auf der Matte, um sich um Lotte zu kümmern. Die Familie ist echt mit Kind noch bedeutender geworden.
Von allen Seite wird Lottchen verwöhnt ;)

Lotte-Papa kocht weiterhin fast jeden Abend für uns. Da bin ich so froh drum... tagsüber kümmert er sich neben Kind und Haushalt noch um die zwei Hunde. Ja, die beiden süßen Hunde. Rocky, unser Opi mit 15 ist ruhiger geworden, aber so noch recht fit. Max kuschelt immer noch mit Lotte und Lotte mit ihm. Ich schmelze immer wieder dahin, wenn ich die Drei miteinander sehe.

Langsam nähert sich 2017 dem Ende zu. Gewünscht hätten wir uns, dass wir mit dem Hausbau weiter wären. So richtig Lust auf Dekorieren etc. im alten Haus habe ich nicht mehr.
Wir misten schon emorm aus, einges haben wir weggeschmissen. Auf einem Flohmarkt konnte ich meine geliebten Schätze noch loswerden.

2018 wird sicherlich spannend - ein Neustart im neuen Haus.

Kraft sammle ich weiterhin bei Kurzurlauben, in den letzten Wochen waren wir öfter mal für ein Wochenende in den Niederlanden. Die Auszeiten tun mir gut - meine Arbeitswochen sind geprägt von 10 Stunden Arbeitstagen mit (positivem) Stress. Und dann ein Kind, was selbstverständlich auch die Mama ganz für sich nach Feierabend braucht.
Mal schauen, wo uns der nächste Kurzurlaub hinführt... ich habe da schon was im Blick.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an die ganzen treuen Leser hier - auch wenn es ein wenig ruhiger im Blog ist, sehe ich, dass wir hier trotzdem noch viele Besucher am Tag haben. Und auch auf Instagram liebe ich den Austausch und bin da auch aktiver ...

Wir hoffen, dass ihr uns auch in Zukunft begleitet - liebe Grüße von UNS!

Sonntag, 8. Oktober 2017

UNSER Papa kocht ... heute mal nicht ;) Zwiebelkuchen mit Lauch nach Lotte-Mamas Rezept

Den Herbst liebe ich für die leckeren deftigen Rezepte, die man kochen kann!

Eins unserer liebsten Herbst-Gerichte ist ein Zwiebelkuchen mit Lauch. Und das beste, er ist ganz leicht zu machen.

Hier einmal das Rezept:

Ihr benötigt eine Springform

1 Fertigteig für Quiche aus dem Kühlregal in rund
2 Lauchstangen (dicke, ansonsten 3 dünnere)
1 große Zwiebel
2 Becher Schmand
2-3 Eier
Speckwürfel nach Belieben
Salz und Pfeffer

Den Teig legt ihr in die Springform, drückt den Rand an.

Die Speckwürfel in ganz wenig Öl anbraten, in der Zeit den Lauch schneiden. Auch die Zwiebel in halbe Ringe schneiden.

Lauch und Zwiebeln dann mit dem Speck anbraten. Deckel drauf, ggfs. etwas Wasser hinzufügen.

In der Zeit könnt ihr den Schmand und die Eier mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.
Der Lauch muss nur 5-10 Minuten angedünstet werden. Dann etwas abkühlen und zur Schmandmischung hinzufügen. Alles vermischen und nach Bedarf salzen und pfeffern.

Die Lauch-Schmand-Mischung dann auf den Teig in der Springfrom - das Ganze bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 25 bis 30 Minuten in den Ofen.

Und schon ist der leckere Zwiebelkuchen mit Lauch fertig.